Thumb_img_4206_1024
Gemeinsam mit den Musikern von Concerto Foscari begeben sich die Kinder auf eine musikalische Reise durch Europa bis in das Osmanische Reich.
 
Im musikalischen Mittelpunkt des Konzertes stehen Melodien aus dem Genfer Psalter. Die Protagonistin des Kinderkonzertes ist die Gambe. Sie trifft auf Blas-, Streich- und Zupfinstrumente sowie Perkussion aus der westlichen und orientalischen Musiktradition. Gemeinsam erforschen die Instrumentenpersönlichkeiten, wie ähnlich und doch verschieden sie aussehen und klingen. 

Der kulturübergreifende Aspekt des Programms findet inhaltlich, wie auch in der Art der Vermittlung Ausdruck, insofern vor allem die vielen Möglichkeiten der nonverbalen Kommunikation, die Musik und Bewegung bieten, zum Einsatz kommen. Durch die szenische Aufarbeitung des musikalischen Repertoires können besonders Kinder im Alter von drei bis acht Jahren am Geschehen teilhaben und – anders als sonst in Konzerten üblich – selbst ihrem Alter entsprechend musikalisch aktiv werden. Dabei interagieren die MusikerInnen mit den Kindern: spielend, singend und tanzend.

Im Anschluss an das Konzert erhalten die Kinder die Möglichkeit, bereitgehaltene Instrumente ganz aus der Nähe anzuschauen und unter Anleitung der MusikerInnen auszuprobieren.
 
Leitung: Alon Sariel | Musikpädagogik: Ines Nieland