Charpentier

dass der Phönix Musik mit leichterem und leuchtenderem Gefieder, als er je gezeigt, an uns vorüberfliegt“
(nach Friedrich Wilhelm Nietzsche: Ecce homo)

Das  Ensemble Concerto Foscari vereint junge, international agierende MusikerInnen mit hoher Affinität zu der Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts in dem Wunsch, generationsübergreifend Menschen für die Vielfalt der Musik dieser Zeit zu begeistern, und ihre Relevanz für das Hier und Jetzt zu beleuchten und zu würdigen. So entstanden Projekte wie beispielsweise „Symphonie pour David“ – ein Programm zum Reformationsjubiläum, das den Spuren des Genfer Psalters von Europa bis in das Osmanische Reich folgt, „In dialogo“ – eine Begegnung von Musik und Lesung, Geschichte und Gegenwart, die Auszüge aus einem im Jahre 1704 am hannoverschen Hofe gehaltenen Gespräch zwischen Juden und Christen mit Musik verbindet und neu zum Dialog der Religionen aufruft oder „Concert d’Anniversaire“ – konzipiert als Geburtstagskonzert für einen der großen Denker Europas, Gottfried Wilhelm Leibniz: ein fulminantes und farbenreiches musikalisches Fest.

Die Konzertprogramme von Concerto Foscari sind jeweils mit einem musikpädagogischen Projekt verbunden. Auf eine altersgerechte, kreative und unmittelbare Weise wird die Schönheit, Sinnlichkeit und Lebendigkeit der musikalischen Welt für junge Menschen erlebbar. Rhythmik – Musikvermittlung durch Bewegung – bildet einen Schwerpunkt der musikpädagogischen Arbeit.

Die musikalische Leitung hat Alon Sariel.